Warum greift otto ein?

Es geschieht immer wieder – an unterschiedlichen Orten, zu unterschiedlichen Zeiten. Menschen kommen in Konflikte, geraten aneinander, Provokationen oder Beleidigungen werden geäußert, Feindseligkeit steigert sich zu körperlicher Gewalt.

Wie reagiert otto, wie reagieren Menschen in solchen Grenzsituationen?

Wenn otto nichts tut und nicht eingreift, werden in einer solchen Grenzsituation die Menschenrechte verletzt, die Menschenwürde missachtet. Menschen kommen zu Schaden.

Wenn otto eingreift, nehmen wir Missstände wahr und Ungerechtigkeiten ernst.

Wenn otto eingreift, werden die Menschenrechte und die Menschenwürde verteidigt.

Wenn otto eingreift, wird Magdeburg eine bunte und friedliche Stadt, in der jede_r ohne Angst verschieden sein kann.

Wenn otto eingreift, wird Magdeburg lebenswerter.

Wenn otto eingreift, lernen auch die Umstehenden.

Wenn otto eingreift, wächst Vertrauen und Zusammenhalt unter den Menschen in der Stadt.

Wenn otto eingreift, kann sich die Wirklichkeit verändern.

otto greift ein – Das können wir alle. Denn wir alle können üben, auch in unangenehmen Grenzsituationen gewaltfrei einzugreifen und die Gewalt zu stoppen.