Lautes Rufen vertreibt die Angreifer

Mitten in der Nacht wird jemand plötzlich von zwei Männern angegriffen, sie prügeln auf ihn ein.

Ein Anwohner bemerkt dies und macht durch lautes Rufen auf sich aufmerksam. Die Angreifer ergreifen die Flucht.

(Timo Kather: Mutiger Anwohner rettet bewusstloses Gewaltopfer. In: Der Tagesspiegel vom 6. Mai 2013, online hier)

Eine Verkäuferin betätigt den Notruf

Auf einem Parkplatz wird ein Mann wird von Jugendlichen angepöbelt und rassistisch beleidigt. Da von den Umstehenden niemand reagiert, flüchtet er in eine nahegelegene Kaufhalle.

In der Kaufhalle bemerkt eine aufmerksame Verkäuferin den Vorfall und betätigt den Notruf.

(Mitteldeutsche Zeitung vom 26. April 2013, online hier)

Personenbeschreibung führt zum Täter

In einer Straßenbahn beschimpft ein 56jähriger Mann eine Frau und beleidigt sie rassistisch und sexistisch. Eine andere Frau greift ein und wird daraufhin auch beleidigt und beschimpft. Sie ruft die Polizei, die anhand der genauen Personenbeschreibung durch die Zeugin den Täter stellen kann.

(Magdeburger Nachrichten vom 16. April 2013, online hier)

Ein Tipp von uns: Der Fall zeigt, wie hilfreich genaue Personenbeschreibungen sind. Wenn Sie in einer solchen Situation nicht direkt eingreifen können oder wollen: Prägen Sie sich die Merkmale der Angreifer_innen ein und geben Sie diese Informationen der Polizei weiter!