“Vier junge Männer verhindern Vergewaltigung”

Nachts in einem Wohngebiet. Unvermittelt greift ein Mann eine Frau an, schlägt auf sie ein. Sie fällt zu Boden, er würgt sie und versucht, ihre Kleidung zu öffnen. Die Frau schreit um Hilfe.

Vier junge Männer hören die Hilfeschreie der Frau, sie kommen hinzu und überwältigen den Angreifer. Später übergeben sie ihn der Polizei.

(“Vier junge Männer verhindern Vergewaltigung”, Volksstimme online vom 09.03.2015, online hier.)

Eine genauere Analyse der Situation und des Handelns der Jugendlichen haben wir hier veröffentlicht. Dies ist übrigens bereits der vierte Fall, den wir hier dokumentieren, in dem zivilcouragiertes Eingreifen eine Vergewaltigung verhindern konnte! (vgl. hier, hier und hier)

Mutige Passant_innen helfen Fahrgästen

Jugendliche pöbeln in der U-Bahn, eine 17-Jährige und ein 20-Jähriger wollen diese zur Ordnung rufen, werden jedoch selbst verfolgt und angegriffen.

Passant_innen greifen ein und verjagen die angreifenden Jugendlichen.

(“Mutige Passanten helfen Fahrgästen gegen Jugendliche, Die Welt online vom 12.11.2014, online hier.)

Frau verhindert rassistischen Übergriff

Eine Frau beobachtet auf einem Bahnhofsvorplatz, wie ein Mann von vier anderen Männern beleidigt und geschubst wird.

Die Frau geht dazwischen und informiert die Polizei.

(“Frau verhindert fremdenfeindlichen Übergriff”, Magdeburger Volksstimme vom 21.10.2014, online hier.)