Tag der Zivilcourage am 19. September: Wer macht mit?

Auch 2018 lädt das Bundesnetzwerk Zivilcourage wieder zum Aktionstag für Zivilcourage am 19. September ein. Und “otto greift ein” und Magdeburg ist natürlich wieder dabei.
Wie? Das hängt auch von Ihnen und Euch ab! Wer Lust hat, sich am 19. September in Magdeburg mit einer Aktion zu beteiligen, wende sich bitte an uns. Wir kümmern uns um Unterstützung, helfen bei Logistik und Öffentlichkeitsarbeit. Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt. Also wer macht mit?

Zweimal Zivilcourage

Ein Mann nähert sich nackt zwei Kindern und spricht sie in sexuell erniedrigender Weise an.
Eine Zeugin ruft die Polizei.
Als diese eintrifft, leistet der Tatverdächtige Widerstand gegen die vorläufige Festnahme und greift die Polizeibeamten körperlich an.
Ein Passant greift ein und gemeinsam kann der Täter überwältigt werden.

(“Sexueller Missbrauch von Kindern und im Anschluss versuchtes Tötungsdelikt zum Nachteil eines Polizeibeamten”, Pressemitteilung Nr. 190/2018 des Polizeirevier Magdeburg vom 16.04.2018, online hier.)

Abends am S-Bahnhof

Abends am S-Bahnhof. Ein junger Mann verfolgt eine junge Frau, holt sie ein und greift ihr unter die Kleidung. Die junge Frau wehrt sich und fordert ihn auf, sie in Ruhe zu lassen. Der junge Mann hört nicht auf und wird laut.
Eine andere junge Frau wir aufmerksam, greift ein und fordert den Mann auf, die Frau in Ruhe zu lassen. Der Mann schimpft und flüchtet.
Gemeinsam alarmieren die beiden Frauen den Notruf. Aufgrund ihrer Täterbeschreibung kann der Täter später festgenommen werden.

(“Hamburg: Mutige 17-Jährige verhindert offenbar Vergewaltigung”, Welt Digital vom 12.02.2018, online hier.)