Zivilcourage des Hl. Nikolaus

Vom Hl. Nikolaus wird auch erzählt, dass er zivilcouragiert gehandelt hat:

“Eustachius, ein geldgieriger Beamter, hatte unweit der Stadt Myra drei reiche Bürger unschuldig zu Tode verurteilt in der Absicht, ihre Güter an sich zu ziehen. Als der heilige Nicolaus dies erfahren hatte, eilte er dahin und traf die benannten Männer wirklich schon auf dem Richtplatze an. Der Scharfrichter wollte schon das Schwert zücken, dieselben zu enthaupten. Nicolaus rief ihm überlaut zu, fiel ihm in die Arme, riss ihm das Schwert aus der Hand, verwies mit scharfen Worten dem ungerechten Richter seine Gottlosigkeit und befreite die Unschuldigen von dem Tode.”

(nach der Legenda aurea. Quelle: Informationsseite zu Nikolaus von Myra vom Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V.)